Logo Agriviva

Der Landdienst hat ein neues Gesicht: Agriviva

Agriviva fördert das gegenseitige Verständnis von bäuerlicher und nichtbäuerlicher Bevölkerung.
 

Was ist Agriviva?

Agriviva ist eine attraktive Idee für Jugendliche ab 14 Jahren. Es ermöglicht vielen eine sinnvolle Ferienbeschäftigung oder eine Abwechslung zum Schulalltag, verbunden mit einer Arbeit. Das Selbstbewusstsein der Jugendlichen wird gefördert und der Kontakt zwischen den Generationen hergestellt. In der Natur wird ein Stück Naturerlebnis vermittelt, das je nach Jahreszeit und Betrieb ganz verschieden sein kann. Neben Kost und Logis erhalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von den Bauernfamilien ein nach Alter und Leistung abgestuftes Taggeld.
 

Agrivia-Vermittlungsstelle Solothurn

Im Kanton Solothurn bieten ca. 40 Bauernfamilien Agriviva an. Die meisten Familien betreiben einen Obstbau- oder Ackerbaubetrieb und sind vor allem in der arbeitsintensiven Zeit Juli/August auf eine fremde Hilfe angewiesen. Familien mit Kleinkindern sind bei den Mädchen sehr beliebt aber auch Betriebe mit Pferden sind sehr gefragt.
 

Agriviva als attraktive Ferienbeschäftigung

Die Wurzeln des heutigen Agriviva reichen weit zurück. Die 1933 gegründete "Schweizerische Zentralstelle für freiwilligen Arbeitsdienst" erlangte ihre grösste Bedeutung in den Jahren vor und während des Zweiten Weltkrieges. Im Jahre 1974 trat der Solothurnische Bauernverband der Schweizerischen Vereinigung bei und war sodann auch der Sitz der Vermittlungsstelle Solothurn.

Dienstleistungen

Adresse

Solothurner Bauernverband

Obere
Steingrubenstrasse 55

Postfach

4503 Solothurn

Tel. 032 628 60 60

Fax. 032 628 60 69

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!