Kontrollen der Hofdüngeranlagen im Kanton Solothurn

Das Gewässerschutzgesetz und die Gewässerschutzverordnung sehen vor, dass die Kantone eine regelmäßige Kontrolle der Dichtheit der Hofdüngerlager bei Landwirtschaftsbetrieben veranlassen.  Die Anlagen werden geprüft, weil Verluste von Gülle Gewässerverschmutzungen verursachen. Im Kanton Solothurn ist dafür das Amt für Umwelt zuständig.

Die Güllegruben müssen jeweils entleert und gereinigt werden, damit eine Sichtkontrolle durch den Kontrolleur vorgenommen werden kann. Leitungen und Kanäle werden ebenfalls geprüft. Dabei wird auf die Strukturen der einzelnen Betriebe geachtet, sodass nicht alles auf einmal kontrolliert werden muss. Die Landwirte erhalten dabei Unterstützungvon der Kontrollfirma (Kontrolleur) und  vom Amt für Umwelt des Kantons Solothurn. Im Jahr 2016 wurden die ersten Kontrollen in der Grundwasserschutzzone S2 erfolgreich durchgeführt und abgeschlossen.

Als nächstes werden - von 2017 bis voraussichtlich 2019 - die Hofdüngerlager von Betrieben in der Grundwasserschutzzone S3 geprüft. Die betroffenen Landwirte werden jeweils vorgängig aufgeboten und über den Ablauf der Kontrollen informiert. Die Landwirte sind  in der Wahl der Firmen zur Leitungsprüfung und der Kontrolle der Güllegruben frei. Für Mitglieder des Solothurner Bauernverbands konnte mit dem Ingenieurbüro Lüthi AG ein besonderer Tarif von Fr. 120.00 / Stunde vereinbart werden. 

Die Sicherheit sollte bei der Entleerung, Reinigung und Kontrolle der Hofdüngeranlagen oberste Priorität haben. Mit tödlichen Gaskonzentrationen ist immer zu rechnen! Die Sicherheitsverantwortung liegt dabei immer beim Landwirt! Die Entleerung und Reinigung der Güllegrube durch spezialisierte Firmen ausführen zu lassen ist deshalb grundsätzlich am besten.

Der SOBV konnte mit einigen Firmen vereinbaren, dass Mitglieder des SOBV bei Ihnen eine Vergünstigung von 10 % erhalten. Es empfiehlt sich, vorgängig Offerten (inkl. MwSt) einzuholen, um einen genauen Überblick über die Leistungen und Kosten zu erhalten.

Firmen:

 

Nicht jeder möchte die Entleerung und Reinigung von einer spezialisierten Firma ausführen lassen, sondern diese Arbeit selbst vornehmen. Der Solothurner Bauernverband stellt den betroffenen Landwirten kostenlos Sicherheitsausrüstungen zur Verfügung, welche beim Reinigen der Hofdüngeranlagen benötigt werden. Wer die Sicherheitsausrüstung ausleihen möchte, kann sich beim Bauernsekretariat melden.

Die Sicherheitsausrüstung beinhaltet:

-        Gebläse

-        Dreibein

-        Auffanggurte

-        Gaswarngerät

 

Die Sicherheit sollte für jeden Landwirt an erster Stelle stehen! Welche Sicherheitsvorkehrungen beim Einstieg in Güllegruben getroffen werden müssen kann in der «Arbeitsanweisung: Sicherheit beim Einstieg in Güllegruben» nachgelesen werden.

Weitere Informationen zu den periodischen Kontrollen der bestehenden Hofdüngeranlagen im Kanton Solothurn finden Sie auf der Homepage vom Amt für Umwelt Kanton Solothurn.

 

Dienstleistungen

Adresse

Solothurner Bauernverband

Obere
Steingrubenstrasse 55

Postfach

4503 Solothurn

Tel. 032 628 60 60

Fax. 032 628 60 69

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!